3 Stolpersteine auf dem Weg der Veränderung – Veränderungsformel Teil 1

Manche Menschen kommen aus schwierigsten Umstände und können ihr Leben komplett verändern.
Andere bleiben lebenslänglich in einer Negativspirale hängen, stecken in Süchten, Negativität und im Alltags-Drama fest.
Viele Menschen haben “Erfolg” sind aber nur halb-glücklich und hilflos, wenn es um die Aufgabe geht, daran etwas zu ändern.

Woher kommt dieser Unterschied?


Ein und dieselbe Person kann ihr gesamtes Beziehungsnetz ändern und bessere Freunde finden. Im Arbeitsleben aber bleibt sie unzufrieden.
Man könnte meinen, wer bestimme Dinge in seinem Leben ändern kann, müsste dies auf alle Gebiete übertragen können. Doch weit gefehlt.

Wie also funktioniert Veränderung? Wie können wir sie einfacher in unser Leben bringen und wie können wir das Scheitern verhindern?

Dies war die Ausgangsfrage, die im Lauf der Zeit zur Veränderungsformel führte:


Die Veränderungsformel, theoretische Grundlage I

Im Teil 1  erfährst Du, welche Stolpersteine Veränderung verhindern.

 

Wie profitierst Du am meisten von diesem Video?

Dies ist ein Lernvideo. Ziel ist es, Dich im Prozess der Veränderung zu unterstützen.
Wenn Du es auch noch unterhaltsam oder schön findest – um so besser. Ich bemühe mich und ich werde jeden Tag besser – versprochen!

Natürlich kannst Du etwas lernen, wenn Du Dir das Video einfach anschaust. Du profitierst allerdings mehr, wenn Du vorher ein paar Sekunden nachzudenkst und Dich fragst: “Woran ist der letzte Versuch etwas Bestimmtes in meinem Leben zu ändern gescheitert?”

Wenn Du besonders viel lernen willst, dann notiere Dir Deine Gedanken.

Schau Dir jetzt das Video an und vergleiche Deine und meine Erkenntnisse.

 

Deine Meinung und Deine Fragen interessieren mich. Zudem zeigen sie mir, welche weiteren Themen ich in den Video-Drehplan aufnehmen sollte. Schreibe mir an: daniela@besser-als-zuvor.ch

Viel Erfolg auf dem Weg der Veränderung wünscht Dir

Daniela Räber

 

P.S.: im Teil 2 stelle ich Dir die 3 Elemente der Veränderungsformel vor. Darin erzähle ich Dir, welche 3 Gemeinsamkeiten ich bei gelungenen Veränderungen entdeckt habe.

Im Teil 3 zeige ich Dir, wie ich die Veränderungsformel praktisch anwende.

Veröffentlichungsdaten

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.