Über mich

Liebe Leserin, lieber Leser!

Ich heisse Daniela Räber, wohne im schönen Seeland im Kanton Bern.
Ich bin Erwachsenenbildnerin mit Leib und Seele und neugierige Expertin für neue Lerntechnologien

<p>

So begann alles…

In meinem 18. Lebensjahr geriet in einer Buchhandlung das Buch “Befreiende Wahrheit” von William Backus in meine Hände und fesselte meine Aufmerksamkeit.

Nie zuvor hatte ich ein “Selbsthilfe-Buch” gelesen. Doch nun las ich Kapitel um Kapitel. Dabei  lernte ich mein Denken und Fühlen zu beeinflussen und stellte eines Tages fest, dass sich zwischen mir und meinem cholerischerisch Chef etwas geändert hatte.

 

…so änderte sich mein Leben…

Zuvor hatte ich versuchte ihn nicht zu verärgern und es ihm Recht zu machen. Doch das Buch hatte meine Ansichten verändert. Ich erkannte: die Launen und Wutanfälle meines Chefs haben mit ihm selbst zu tun, nicht mit mir.
Also nahm ich mir sein Getue nicht mehr so zu Herzen. Manchmal neckte ich ihn sogar deswegen. Er griff mich immer seltener an. Ich war verblüfft über den Effekt.
Leise keimte die Hoffnung auf, dass es möglich ist, mein Leben zum Positiven hin zu ändern.

 

…und heute…

Seither habe ich mich durch viele Regale voller Selbsthilfe- und Ratgeberliteratur gelesen und Menschen kennengelernt, die mir weit Voraus waren oder hilfreiches Wissen besassen und mich weiter unterstützten. Ich habe eine Menge ausprobiert und gelernt.

Jetzt bin ich froh, dass ich mich nicht mit einem “normalen” (halbglücklichen) Leben zufrieden gegeben habe. Mein Start ins Leben war nicht gut. Emotionale Misshandlung, Ablehnung und Vernachlässigung waren für mich normal. Dies hinterlies früh tiefe Verletzungen. Aber viele, viele kleinen Veränderung haben zu einem beeindruckenden Wandel geführt.

 

…und in Zukunft

Heute muss ich mich immer seltener um “Altlasten” kümmern. Nun geht es darum, mein Leben voll und ganz zu leben, mich nicht durch scheinbares Glück vom echten Leben oder vom wirklich Wichtigen abhalten zu lassen und positive Spuren zu hinterlassen.

“Das Leben ist entweder ein Abenteuer oder gar nichts” schrieb Helene Keller, die taubblinde Schriftstellerin.  Dank vieler kluger Menschen, im Besonderen John Strelecky, der Autor des Buches “Das Café am Rande der Welt” und seinem Team, finde ich mehr und mehr heraus, welches die Abenteuer sind, die ich in meinem Leben nicht verpassen will (siehe meine Big Five).
Das gab mir in diesem Sommer den Mut meine Stelle zu kündigen ohne zu wissen wie es weiter geht. Im neuen Jahr, also am 1.1.2018, hat etwas Neues begonnen.
Mehr dazu in erzähle ich fortlaufen im Blog.

♥ ♥ ♥

Was Du hier findest…

Auf diesen Seiten biete ich Dir

  • Inspirationen die Dich herausfordern, ein besseres Leben anzustreben
  • Informationen die Dir helfen den Kurs auf Deinem Lebenskompass anzupassen und Deine Weichen neu zu stellen
  • ausserdem ermutige ich Dich kleine Dinge in Deinem Leben zu verändern um Dir, anderen Menschen und unserer Umwelt gut zu tun.

Minimale Kursänderungen führen zu beeindruckenden Veränderungen und Ergebnissen. Auch in Deinem Leben.  Was klein beginnt, führt zu Schritten in ein Leben voller Lebendigkeit, Zufriedenheit, Mut und Glück.

Lass Dich inspirieren und lebe lebendiger! Das wünsche ich Dir.

Daniela Räber